Ram kaputtWarum ist mein Computer so langsam? Na gut, vielleicht muss man auch einen Mac von Zeit zu Zeit neu installieren. Eine Nachtschicht später ist er aber nicht so wirklich schneller. Naja, was solls dachte sich der Peter und arbeitetet weiter. Hat also nix gebracht.

Wochen später: Ein zufälliger Blick in die Systeminformationen offenbart, dass nur noch 512 MB Ram (statt 1,5) am Werk seien. Eine Untersuchung erbrachte: Der untere Ram-Slot ist kaputt. Die Garantie ist vorbei. Allerdings hat Apple eingestanden, dass es ein Problem mit dem zweiten Ram-Slot gibt und eine freiwillige Garantieverlängerung von 12 Monaten für dieses Problem ins Leben gerufen. Aber nicht für meines. Auch wenn der Fehler bekannt ist. Eine „84“ statt einer „85“ in der Seriennummer heißt halt: Pech gehabt. (Auch wenn nur zwei Monate Kaufdatum der Unterschied sind.)

Als zweite Möglichkeit bleibt noch die Gewährleistung. Apple ist in diesem Fall Händler und Hersteller. Allerdings muss ab dem 6. Monat der Kunde den Nachweis erbringen, dass der Fehler eine Veranlagung ist, die seit dem ersten Tag besteht. In meinem Fall heißt das, dass ich ein Gutachten von einem Apple zertifizierten Händler erstellen lassen muss. (Wer trägt eigentlich die Kosten dafür?) Das hätte aber wiederum zur Folge, dass ich 3 Tage auf meinen Computer verzichten müsste. Dann würde Apple Computer, Inc. das Notebook repaprieren, wenn das Gutachten das Richtige aussagt!

Bleiben also zwei spannende Fragen: Bekomme ich ein solches Gutachten? Und wann kann ich drei Tage auf meinen Rechner verzichten?

Samstag, 20. Mai 2006

Kommentare

das ist ja wirklich traurig. ich drücke dir und insebesondere deinem pb natürlich die daumen, dass es ganz schnell wieder gesund wird 🙂

Schreibe einen Kommentar