Urlaub auf SyltZeit die Seele baumeln zu lassen, hieß es letzten Sonntag. Und so machten Franka und ich uns auf in Richtung Sylt. Heinrich und Anton fuhren ebenfalls nach Sylt und am Abend trafen wir uns auf dem Campingplatz. Auch wenn das Wetter wechselhaft war, verlebten wir doch ein paar sonnige Stunden am Strand und auf dem Fahrrad. Am Mittwoch hatte auch Friedrich Zeit und wir wanderten ein bisschen auf alten „Sylter-Urlaubs-Ferien-Spuren“ und genossen die schönen Wellen.

Als Urlaubslektüre gabe es dieses Jahr für mich „Warum haben Männer Brustwarzen?“ Camping kann ja Spaß machen, aber dafür muss definitiv gutes Wetter sein! Traurig ist auch, dass einem auf dem Campingplatz in Westerland alles extra berechnet wurde. Zelt und pro Person kann ich ja noch verstehen, aber dann noch extra Müll und Wasser, wobei man für die heißen Duschen noch mal 50 Cent zahlen musste – ich weiß ja nicht. Zumal das Personal leider doch recht bzw. sehr unfreundlich war. Dafür durfte man dann auch „mitten“ in den Dünen campen. An einem Abend speisten wir dann auch im Restaurant (Osteria) auf dem Campingplatz, welches zwar auch auch teuer war aber bei netter Bedienung und gutem Essen jeden Cent wert ist.

Alles in allem ein paar sehr schöne Tage, weit weg von (fast) jeder Technik.
Ein paar Fotos gibts in der Bildersektion 🙂

Donnerstag, 3. August 2006

Schreibe einen Kommentar