Es war einmal der Tag wo ich von Vodafone (Arcor) zu Alice wechselte. Gelockt haben mich ein günstiger Preis und die Möglichkeit (in Kombination mit meinem O2 Handyvertrag) in Zukunft vom Festnetz alle O2 Anschlüsse + von meinem Handy den Festnetzanschluss kostenlos anrufen zu können.

Hatte ich bei Vodafone einen „richtigen“ Telefonanschluss an dem ich meine FritzBox mit einem Splitter betreiben konnte, wurde es nun ein „NGN“ (Next Generation Network) Anschluss. Die gute alte Zeit…..

Konsequenz war, dass ich auf das Modem von Alice nicht verzichten konnte. Im Altersstarsinn wollte ich aber natürlich weiterhin meine FritzBox verwenden. Hier ein paar Lehren aus einigen qualvollen Stunden:

[Update1] Nach einem weiteren Bericht in der c’t hat mich der Ehrgeiz doch nochmal gepackt und mit der folgenden Anleitung konnte ich nun den IAD komplett entfernen und es läuft nun alles direkt über die Fritzbox.
[Update2] Leider hatte diese nun zur Folge, dass ein zweiter SIP Account (von Sipgate) nicht mehr funktionierte und im Log immer nur die Meldung „DNS Fehler“ erschien. Leider war der Support von AVM nicht sehr hilfreich – das hatte ich früher schon anders erlebt und verwies mich immer nur auf mehr oder weniger passende Hilfeartikel, die leider aber nicht so wirklich das Problem adressierten. Im Grunde ist das Problem, dass der Sipgate Account versucht über die PVC Leitung von Alice eine Verbindung aufzubauen – was natürlich nicht funktioniert. Leider scheint es über die grafische Oberfläche keine Lösung zu geben. Allerdings kann man mit dem FBEditor den Parameter „route_always_over_internet“ für den Sipgate Account auf „yes“ setzen und danach funktioniert es nun wirklich einwandfrei.

# # # # # # # # #

Donnerstag, 1. September 2011

Kommentare

Schreibe einen Kommentar